Singen ist vielleicht die elementarste Form des Musizierens – und zugleich eine der vielfältigsten.

ALBRECHT PUHLMANN, INTENDANT OPER DES NATIONALTHEATERS

Um die Vielfalt des chorischen Singens zu feiern, widmete das Nationaltheater Mannheim das erste Alphabet-Festival am 03. und 04. Mai.

Am Freitagabend eröffnete der südafrikanische Grammy-pämierte Meisterchor „Ladysmith Black Mambazo“ das Festival. Der Samstag war Workshops rund um den Chorgesang gewidmet und leistungsstarke Chöre zeigten, wie breit gefächert das chorische Angebot in der Metropolregion Rhein-Neckar ist.

  • Chor für geistliche Musik Ludwigshafen
  • Joyful Voices Das Rote Mikrofon, Mannheim
  • JugendKANTOREI Vogelstang, Mannheim
  • Kammerchor der Musikschule Manheim
  • Kammerchor Cantabile, Mannheim
  • Junger Kammerchor, Mannheim
  • Coro Piccolo, Ludwigshafen
  • JungerChor TakeFour, Ludwigshafen
  • The Celebration Gospel Choir, Mannheim
  • 4×4 Frauenchor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Zum Abschluss der Alphabet-Tage durfte das Publikum gemeinsam mit dem Mannheimer Stamitz-Orchester zur „Orchester-Karaoke“ die Stimmen erklingen lassen. Eine Konzertschow, die selbst die verschämtesten „heimlich unter der Dusche-Sänger“ aus voller Kehle zum Mitsingen brachte.


Wir danken dem Nationaltheater Mannheim für diese Würdigung des Chorgesangs und freuen uns bereits auf die nächsten Alphabet-Tage.