Große Wiedersehensfreude bei den Sängerländer*innen, die die Mitgliederversammlung nutzten, um untereinander ins Gespräch zu kommen. Selten erfreute sich der letzte Tagesordnungspunkt „Gemütlicher Ausklang“ solch großer Beliebtheit.

Doch zuvor galt es, die Berichte des vergangenen Geschäftsjahrs zu diskutieren und einen Ausblick in die Zukunft zu wagen. Die Versammlung entlastete daraufhin die Vorstandsmitglieder einstimmig für die Führung des Vereins.

Unsere Entscheidung, die Mitgliedsbeiträge für das Geschäftsjahr zu reduzieren wurde von unseren Mitgliedern und auch Außenstehenden sehr positiv aufgenommen. Unsere Kalkulation ist aufgegangen: wir konnten unsere laufenden Kosten durch die reduzierten Beiträge decken und haben zugleich alle Vereinsmitglieder in wirtschaftlich turbulenten Zeiten entlastet. 

Gemeinsam haben wir es geschafft, wieder zu proben und unsere Gemeinschaft aufrecht zu halten, ohne eine einzige mit dem Singen im Zusammenhang stehende Coronainfektion verzeichnen zu müssen.

Mitgliederversammlung ehrt Jubilar*innen

Ein besonderer Programmpunkt galt den Jubilar*innen der vergangenen anderthalb Jahre – persönliche Ehrungen waren in der vergangenen Zeit nicht möglich. Die „Gratulationsbienchen“ Claudia und Uwe überreichten Präsente und Urkunden an die Sängerländer*innen, die einen runden Geburtstag oder ein Vereinsjubiläum zu feiern hatten, darunter sogar eine silberne und eine goldene Sängernadel des Chorverbands der Pfalz.

Mitgliederversammlung ehrt Jubilar*innen

Auch im vergangenen Jahr wurden wir wohlwollend unterstützt – von Behörden, Vereinen, Organisationen, Firmen und Privatpersonen. Ihnen allen gilt unser Dank.

Konzentrieren möchten wir unseren Dank allerdings auf Sie, liebe Sängerländerinnen und Sängerländer. Ob Sie Förder- oder Familienmitglied sind oder aktiv singen oder auch gerade eine Vereins- oder Chorpause einlegen. Für uns alle ist der Wiedereinstieg in ein zuvor gekanntes Vereins- und Chorleben ruckelig und nicht einfach. Vieles fühlt sich noch nicht so an, wie es vor der Zwangspause war. Doch wir erleben, dass alle ihr Bestes geben, um das vertraute Gefühl von Gemeinschaft, Vereinsleben und Verantwortung für unseren Chor wiederzuerlangen.

Wir alle gemeinsam sind ein moderner Verein mit treuen und hoch motivierten Mitgliedern und einem tollen Chor. Herzlichen Dank dafür!