– von Kurt Müller –

Die Sängerinnen und Sänger vom „JungenChor TakeFour“ feierten am Freitag-Abend mit ihren Freunden im Liederkranz-Raum des Bürgerhauses ihr diesjähriges „Narrenfest im Sängerland“. Im toll dekorierten Raum kam von Anfang an die Stimmung auf Touren. Heike Fischer eine „altgediente“ Fasnachterin begrüßte die närrischen Gäste und moderierte gekonnt das fröhliche Programm. Großes Hallo gab es, als „Papa Neuer“ bei der Veranstaltung auftauchte.

CIMG3547

Antonia Utschig von der DJK hatte mit der ersten Büttenrede des Abends als „Eisbrecherin“ leichtes Spiel. Mit ihrem Vortrag „Karneval in Rio“ hatte sie gleich die lustige Runde auf ihrer Seite. Stephan Natter durfte für seinen „Rettungseinsatz“ eines kleinen Igels den Take-Four-Igelorden in Empfang nehmen. Danach brachten die „Mamma Mia’s“ mit Stimmungsmusik die Gäste so richtig in Fahrt. Heike Fischer ließ in der Bütt ihre „Ameise Julia“ witziges zum Besten geben. Susanne und Anne führten mit „Die Bambuuule“, kommentiert von Moderatorin Heike „keine Ahnung was das ist, einen Showtanz vor.

An ihrer „Flusskreuzfahrt mit der MS Inkontinenzia“ ließ Marina Mappes vom KOD die Gäste teilnehmen. Das Duo „Le Dö“, Boris Leitschu und Markus Dörner von den No-Names des Liederkranz Edigheim, sorgten mit ihrer Stimmungsmusik für einen weiteren Höhepunkt des Abends.

Antonia Utschig im Hochzeitskleid in der Bütt, erhielt für ihren Beitrag „Die letzte Jungfrau“ kräftigen Beifall.
Das hauseigene Männerballett musste seinen Vortrag „Ich bin der Babysitter von der ganzen Stadt“, als Zugabe nochmals bringen.

Ein fröhlicher Abend, bei dem die Beteiligten vorführten, dass sie in der Lage sind mit eigenen Beiträgen und ohne Fasnachtsprofis prima Stimmung zu verbreiten.

Zum Artikel auf Oppau.Info

Zu den Bildern vom Narrenfest