Tag des Liedes: Vereins- und Kirchenchöre geben Konzert im Bürgerhaus Oppau

Über ein volles Bürgerhaus Oppau freute sich OB Eva Lohse am „Tag des Liedes“, der Gemeinschaftsveranstaltung der Seniorenförderung der Stadt und des Männerchor 1879 Oppau. Bereits zum 59. Mal boten Vereins- und Kirchenchöre einen Strauß beliebter Melodien bei freiem Eintritt.

Für eine wohlklingende Begrüßung sorgten der katholische und protestantische Kirchenchor der Leitung von Daniel Therre und Anne
Kruwinnus. Der gemischte Chor des Sängerbunds 1900 Oppau begeisterte mit dem afrikanischen Gospel „Amezaliwa“ („Er ist geboren“) und dem bekannten „Ein Freund, ein guter Freund“. Verstärkt durch Stimmen der „Pop Voices“, die als Chor leider nicht auftreten konnten, sang der
Sängerbund Hits wie „The lion leeps tonight“. Ein Medley aus „Mary Poppins“-Melodien bot der Männerchor 1879 Oppau.

Mit dem Maffay-Hit „Über sieben Brücken“ und dem afrikanischen Gospel „Nkosi Sikeleli Afrika“ („Gott segne Afrika“) sorgten der junge Chor „Take Four“ und der Gesangverein Männerchor Oppau für Furore. Auch eine Text-Variation von Peter Tschaikowskys berühmter Nussknacker-Suite wurde intoniert.

Weinselige Volkslieder, vorgetragen vom Liederkranz 1843 Oppau, und eine fröhliche Weise aus dem Tessin bildeten einen schönen Abschluss, bevor alle Chöre zum „Lied der Freundschaft“ antraten. Als älteste Senioren wurden geehrt: Else Jacobi (91) und
Bruno Matzig (88). hbg