Sängerkreis Ludwigshafen begeistert mit Benefizkonzert in der Gartenstädter Erlöserkirche für die Sanierung des Geläuts

Von Stefan Schulkraft

In einem stimmungsvollen und facettenreichen Benefizkonzert hat der Sängerkreis Ludwigshafen am vergangenen Samstag in der Erlöserkirche auf die Weihnachtszeit eingestimmt – und dazu beigetragen, dass die Glocken der Kirche bald wieder läuten können.

„Normalerweise läuten unsere Glocken auch vor Konzerten. Aber heute geht das leider nicht“, bedauerte Pfarrer Wilhelm Kwade. Schon vor über vier Jahren schränkten baurechtliche Vorschriften das Geläut an der Erlöserkirche ein, seit September ist nun gar keine Glocke mehr zu hören. So kam man um eine umfangreiche Sanierung nicht herum – und die kostet viel Geld.


Doch dass die über 150 Sängerinnen und Sänger aus vier verschiedenen Chören fest entschlossen waren, mit ihrem traditionellen Adventskonzert zum Gelingen dieser Aufgabe beizutragen, zeigten sie vom ersten Takt an. Der Frauenchor des evangelischen Singkreises Schauernheim „Vokal Spezial“ unter der Leitung von Wolfgang Sieber bezauberte mit einer äußerst gefühlvollen Interpretation des Abendsegens „Abends will ich schlafen geh“n“ aus Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“.

Der Projektchor Frohsinn Mutterstadt (Leitung: Achim Scheuermann) präsentierte sich seinerseits erstaunlich kontrastreich: mal flüsternd und geheimnisvoll, mal stimmgewaltig und fetzig beeindruckten sie die rund 300 Zuhörer in der Gartenstädter Erlöserkirche.

Der gemischte Chor des Gesangvereins der BASF (Leitung: Wolfgang Sieber) brachte vor allem klassisches geistliches Repertoire zum Klingen und bewies mit Anton Bruckners nicht gerade einfachem „Dextera Domini“, dass er nicht nur durch seine imposante Größe und Klangfülle überzeugen kann.


Ein besonderes Erlebnis jedoch war der „Junge Chor Take Four“ des Vereins Sängerland Oppau unter der Leitung von Fritz Neuer, der nicht nur komplett auswendig, sondern auch unglaublich musikalisch und homogen musizierte. Richard Kopp, Vorsitzender des Sängerkreises Ludwigshafen, schwärmte schließlich zu Recht: „Die Musik hat heute Abend alle verzaubert!“ Und auch die Glocken der Erlöserkirche werden nun wohl noch in diesem Jahr wieder zu hören sein.